18.11.2019 in Kommunales

Die Mitfahrerbank kommt

 
Mitfahrerbank kommt

Es war eines der am häufigsten genannten Themen bei der Dorfmoderation: Wie kommt man ohne eigenes Auto nach Winnweiler oder nach Otterberg? Der SPD-Ortsverein hat sich des Themas angenommen und der erste Schritt auf dem Weg zu einer verbesserten Mobilität ist getan. Die Mitfahrerbank kommt. Der Antrag der SPD eine Mitfahrerbank am ehemaligen Milchhäuschen an der Kreuzung Hauptstraße und Wackenborner Straße zu stellen wurde einstimmig im Gemeinderat angenommen.    

So schön man auch in Höringen wohnt, so schwierig kann es bisweilen sein, wenn man das Leben ohne Auto bestreitet. Für Jugendliche und Senioren, aber auch für Familien, die sich kein Auto leisten können oder wollen, wird selbst ein Einkauf oder ein Arztbesuch in Winnweiler oder Otterberg zur logistischen Herausforderung. Man ist angewiesen auf Freunde, Verwandte und Nachbarn oder auf den ausgedünnten und weitgehend aus Schulbussen bestehenden Nahverkehr – kein Vergnügen.

Während der Dorfmoderation wurde dies als eines der Hauptprobleme in Höringen immer wieder genannt. Für Höringen gibt es aktuell nur wenige Alternativen zum eigenen Auto. Wir als SPD-Ortsverein wollen uns verstärkt für eine bessere Mobilität einsetzen. Eine Alternative die deutschlandweit schon sehr häufig genutzt wird ist die Mitfahrerbank. Diese Möglichkeit wurde während der Dorfmoderation schon diskutiert und traf auf breite Zustimmung.  

Wie funktioniert die Mitfahrerbank? 

Ganz simpel: An einer zentralen Stelle Richtung Otterberg und Winnweiler wird im Ort eine gut sichtbare Bank aufgestellt. Daran befestigt sind Schilder mit denen man anzeigt wohin man möchte, also Winnweiler oder Otterberg. So kann jeder, der an der Bank vorbei in die richtige Richtung fährt, spontan entscheiden, ob er heute einen Mitfahrer mitnehmen möchte, oder lieber nicht.  

… wie man dann wieder zurückkommt? Ganz einfach: im besuchten Ort gibt es eine „Gegenbank“. Nach dem Erledigen aller Geschäfte begibt man sich dorthin und wird mit etwas Glück kurz darauf wieder mit zurückgenommen.  Hier sind die Gespräche schon weit fortgeschritten und in Otterberg wird darüber in Kürze bereits abgestimmt. Winnweiler folgt hoffentlich bald.

Wir werden nun die Bank vorbereiten und in den nächsten Wochen aufstellen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

 

11.10.2019 in Ortsverein

Nachlese 5-Länder-Eck-Treffen

 
5-Länder-Eck-Treffen 2019

Großer Andrang beim jährlichen Wandertreffen am Pfalzthron. Nach trockenem Vormittag setzt der leichte Nieselregen  erst ein als alle da sind. Die Gemeinde Höringen war diesjähriger Ausrichter und zieht ein rundum positives Fazit!

Seit fast dreißig Jahren findet jährlich zum 3. Oktober das 5-Länder-Eck-Treffen der Gemarkungen Imsweiler, Schweisweiler, Gundersweiler, Gehrweiler und Höringen statt. In diesem Jahr war es an der Gemeinde Höringen das Fest auszurichten und pünktlich um zehn Uhr war alles bereitet. Dank fleißiger Bäckerinnen und Bäcker gab es ein großes und sehr ansprechendes Kuchenbuffet. Außerdem Rollbraten, Bratwürste und Getränke. Neben den Gemeinderatsmitgliedern ließen es sich auch weitere Helfer aus Höringen nicht nehmen tatkräftig mit anzupacken.  

Das Wetter spielte mit und wieder einmal hatte man das Gefühl der Andrang sei größer als im letzten Jahr. Ab Zehn Uhr kamen die Wanderer aus den fünf Gemeinden - und darüber hinaus -  und bevölkerten die Wanderhütte und das bereitgestellte Zelt. Der leichte Regen begann glücklicherweise erst als alle da waren und tat der Stimmung keinen Abbruch. Wanderer sind diebezüglich auch wenig zimperlich.

Ab ca 16:00 Uhr begann der Abbau und das Resümee war durchweg positiv. Wir freuen uns jetzt bereits auf das nächste Jahr wenn Gehrweiler das Fest ausrichtet und Höringer sich auf den Weg zum 5-Länder-Eck machen.

 

23.07.2019 in Ortsverein

Arbeit trotz Hitze - Toilettenwagen aufgehübscht

 
Die beiden Maler

Trotz der heißen Temperaturen ließen es sich Gert und Michael nicht nehmen, den gemeindeeigenen Toilettenwagen zu verschönern. Dieser war im Juni von Manfred Schläfer mit neuen Rädern und Toiletten mit Druckwasserspülern technisch aufgerüstet worden. Nun erfolgte der Anstrich im Inneren der beiden Toilettentrakte. Mit einer weißen Latexfarbe wurden Wände und Kabinentüren gestrichen, damit zur Kerwe der Toilettengang, zumindest optisch, zu einem positiven Erlebnis wird. Oliver wird demnächst noch die entsprechenden Papiertuchspender anbringen und dann wäre alles bereit zur Nutzung.

 

 

20.05.2019 in Kommunales

SPD Ratsmitglieder geehrt

 
Michael Bindl und Helmut Eisenbeiß

Unsere beiden Ratsmitglieder Helmut Eisenbeiß und Michael Bindl sind bereits seit vielen Jahren im Gemeinderat und Ausschüssen der Verbandsgemeinde aktiv. Dafür wurde ihnen nun die Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland Pfalz verliehen.

Helmut Eisenbeiß, ist nicht nur seit 30 Jahren Ortsbürgermeister sondern bereits seit 35 Jahren im Gemeinderat aktiv. Michael Bindl ist seit 1975 in der SPD und seit 20 Jahren im Gemeinderat aber auch in verschiedenen Ausschüssen der Verbandsgemeinde tätig. Somit sind die beiden die dienstältesten Ratsmitglieder. Und wir freuen uns ganz besonders dass wir beide wieder für unsere Kandidatenliste gewinnen konnten. Diese Erfahrung ist für unser verjüngtes Team nicht hoch genug einzuschätzen. 

Wir schließen uns an und bedanken uns für die wertvolle Zusammenarbeit und Ideen die sie auch in die Vereinsarbeit einbringen. 

 

11.04.2019 in Kommunales

Oliver Kohler Bürgermeisterkandidat der SPD

 

Höringen. Oliver Kohler heißt der Bürgermeisterkandidat der SPD in Höringen. Am Freitag, 5. April, wurde er einstimmig durch die SPD-Mitglieder als Spitzenkandidat für die Wahl des Ortsbürgermeisters gewählt. Der 49-jährige ist verheiratet und lebt seit 1975 in Höringen. Kohler arbeitet als kaufmännischer Angestellter bei den Stadtwerken in Kaiserslautern Als Hobby betreibt er den Segelflugsport und betätigt sich rege an der Vereinsarbeit der Flugsportvereine Imsweiler und Grünstadt. Zudem ist er Vorsitzender des Kleintier-Zuchtvereins in Höringen und war lange Jahre Kommandant der örtlichen Feuerwehr.

„Ich möchte unserem schön gelegenen Ort weiterhin eine kraftvolle Stimme im Donnersbergkreis verleihen. In unserer Gemeinde sehe ich ein großes Entwicklungspotenzial und nicht nur mit unserem Neubaugebiet ein attraktives Zuhause für Jung und Alt.“ Eine verbesserte Mobilität, der Ausbau der Landstraße nach Winnweiler mit Radweg, sowie ein flexibles und soziales Mitfahrersystem sind genauso sein Anliegen, wie die Wiederbelebung der örtlichen Feuerwehr. Weitere Ziele sind die Neugestaltung der Ortsmitte und der langfristige Erhalt des Bürgerladens.
Als Bürgermeisterkandidat der SPD möchte er in die Fußstapfen von Helmut Eisenbeiß, der 30 Jahre lang die Geschicke des Ortes erfolgreich gelenkt hat. Viele Entwicklungsschritte Höringens wurden während seiner Amtszeit umgesetzt: Erdgasversorgung, Bürgerladen, Breitbandausbau und Erweiterung des Neubaugebietes sind nur einige der Errungenschaften, die oft genug nur gegen politischen Widerstand umgesetzt werden konnten. Dieses "Nachvorneschauen" möchte Oliver Kohler als Bürgermeister fortführen.
Als Beweggründe für die Kandidatur gibt Kohler weiterhin an, dass ihm der soziale Umgang zwischen den Generationen sowie der Erhalt der Traditionen sehr wichtig sind. Dies möchte er mit Hilfe eines sehr aktiven SPD-Ortsvereins und allen, denen Höringen am Herzen liegt, weiter stärken. Bei den Kommunalwahlen kann er sich auf die volle Unterstützung der weiteren SPD Kandidaten für den Gemeinderat verlassen. Die SPD hat es wieder geschafft eine Liste, mit einer gelungenen Mischung aus jungen und erfahrenen, engagierten Mitbürgern, zu erstellen.

 

Wetterstation Kranitz in Höringen

Höringer Wetter

FAQ des kommunalen Rechts

Gemeinde- und Städtebund RLP

Aktuelles und Interessantes

08.12.2019 20:16 Beschlüsse und Anträge des Bundesparteitages
weiterlesen auf https://indieneuezeit.spd.de/beschluesse/

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

03.12.2019 08:36 Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans gewinnen Mitgliederbefragung
Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. „Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD.“ Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu

03.12.2019 08:34 Bernd Westphal zu Altmaiers Industriestrategie
Steuersenkungen mit der Gießkanne führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum „Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen nicht zu mehr Wirtschaftswachstum“, kommentiert Bernd Westphal die heute vorgelegte Industriestrategie des Wirtschaftsministers. „Die heute vorgelegte Industriestrategie ähnelt in weiten Teilen der bereits bekannten Mittelstandsstrategie des Ministers: Steuersenkungen mit der Gießkanne und ein Kappen der Sozialabgaben führen

Ein Service von info.websozis.de