[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Höringen.

Karl-Heinz Seib verstorben :

Unser langähriges Mitglied, Karl-Heinz Seib, ist am Samstag plötzlich und unerwartet verstorben.

Am 10. Dezember ehrten wir unseren allseits bekannten und beliebten Karl-Heinz für seine 60jährige Mitgliedschaft in der SPD. Lange Jahre war er Mitglied im Gemeinde- und Verbandsgemeinderat, wo er die Interessen der Ortsgemeinde vehement vertrat. In den letzten Jahren hatte er sich aus der Lokalpolitik zurückgezogen, mischte sich aber immer wieder aktiv und konstruktiv in die politische Diskussion ein.

Mit Karl-Heinz verlieren wir einen langjährigen Genossen, einen guten Berater und einen unersetzlichen Freund.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Wir werden ihn in ehrendem Andenken behalten.

 
Die Geehrten

Am Donnerstag den 8. Dezember wurden langjährige Mitglieder geehrt. Insgesamt kamen mehr als 300 Jahre zusammen, erstaunlich für einen kleinen Ortsverein.

Gustav Herzog hielt den Rückblick anlässlich des feierlichen Anlass´. Das älteste Mitglied, Karl-Heinz Seib, trat Ende der 50er Jahre in die Partei ein, in einer Ära, als unsere neue Republik Anlauf nahm, sich zu entwickeln. Er erlebte alle Facetten der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik. Mit seiner Erfahrung und seinem Einsatz für den Ort in Gemeinde- und Verbandsgemeinderat leistete er große Verdienste. Seit einigen Jahren hat er sich aus dem aktiven Geschehen zurückgezogen, was aber nicht heißt, dass er sich nicht mehr zu Wort meldet, wenn es seiner politischen Couleur nicht entspricht.

Helmut Eisenbeiß, bereits seit 1989 Ortsbürgermeister, prägte durch seine sozialdemokratische Politik die Geschicke von Höringen, wie kein anderer Bürgermeister.

Mit einer Replik auf die Wahlprogramme seit 1979 konnte nochmals Revue passieren, was wir in Höringen schon alles bewegt und nach vorne verändert haben.

Bild v.l.n.r.:
Hagen Eisenbeiß (30 J.), Axel Fischer (25 J.), Helmut Eisenbeiß (40 J.), Heidi Fahr (30 J.), Gustav Herzog, Heide Seib (40 J.), Karl-Heinz Seib (60 J.), Günther Seib (40 J.), Gert Scheidt (30 J.); nicht auf dem Bild ist Peter Krick (30 J.).

Veröffentlicht am 18.12.2016

Mit Michael Ruther als Kandidat gehen wir 2017 in die Landratswahl im Donnersbergkreis. Gestern Abend setzte sich der 59- jährige gelernte Krankenpfleger, DRK- Kreisvorsitzende und 1. Kreisbeigeordneter auf dem UB- Parteitag in Ruppertsecken gegen Christa Mayer durch. Auf Ruther entfielen 61 Stimmen, 48 Delegierte stimmten für die 55- Jährige aus Winnweiler, die Leiterin der IGS Eisenberg ist. Der Nachfolger von Landrat Winfried Werner, der noch bis September 2017 im Amt ist, wird am 7. Mai 2017 gewählt.

Veröffentlicht am 18.12.2016

Ortsverein; Dunnerschdah´s um 6 :

Veröffentlicht am 03.04.2016

MAINZ - Die Wählerinnen und Wähler in Rheinland- Pfalz bekommen am 13. März einen langen Stimmzettel in die Hand: 14 Parteien sind zur Landtagswahl zugelassen, wie der Landeswahlausschuss am Mittwoch in Mainz entschieden hat. Das politische Spektrum reicht von der Linkspartei bis zu zwei rechtsextremen Parteien. Nur 1996 und 2006 standen mehr Parteien zur Wahl, damals waren es jeweils 15.

Veröffentlicht am 10.01.2016

SPD Bundesparteitag aktuell; Ohrfeige für Sigmar Gabriel :

Sigmar Gabriel wird wieder zum SPD- Vorsitzenden gewählt. Foto: rtr

Veröffentlicht am 23.12.2015

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.